Ouchi-Olympiade überstrahlt Regen

Am sportgeschichtsträchtigen 13.07.2014 fand unsere erste Ouchi-Olympiade im Jugendhaus in Prohlis statt. 16 Kinder stellten sich der Herausforderung, ihre karate-sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, und brachten ihre Eltern und Geschwister zum Anfeuern und Mitfiebern mit.

Bei strahlendem Sonnenschein sollten sich die Kinder in insgesamt 12 „ordentlichen“ Ouchi-Olympia-Disziplinen und einer möglichen Zusatzdisziplin austoben. Unter tosendem Beifall betraten sie unser kleines Olympiastadion. Nach der offiziellen Eröffnung mit Begrüßung der mitgereisten Fans und der tosenden Vorstellung aller Athleten ging es an’s Aufwärmen. Top vorbereitet gelang damit allen Ouchi-Kids der Start in die erste Disziplin. Doch schon nach dieser ersten Kategorie zogen dunkle Wolken auf… Und da der Regen nicht nur kurz schauerte, sondern es nach wenigen Minuten leichtem Nieseln wie aus Eimern goss, musste schnell umgebaut werden. Durch eine souveräne Neu-Orientierung, klare Organisation und durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern konnten die Ouchi-Trainer in kürzester Zeit sämtliche Stationen von draußen nach drinnen verlagern. In den folgenden Disziplinen stellten die Kinder nun im Jugendclub ihr Können unter Beweis. Es wurde zielgenau durch Ringe geschlagen, tausendfach in die Luft getreten, felsenfest auf einem Bein gestanden; es wurden kreuz und quer Arme und Beine gekreist, Elefanten imitiert, reaktionsschnell Bälle gefangen und vieles, vieles mehr. Dabei zeigten sich alle Kinder wahnsinnig ehrgeizig und wurden stets von dem Beifall ihrer Familien, der Moderation von Tim sowie von Paul und Julia, die mitten im Teilnehmerfeld unermüdlich motivierten, lobten und zu Bestleistungen anfeuerten, unterstützt.

Währenddessen kämpfte sich auch die Sonne wieder zwischen den Wolken hervor und ermöglichte es unseren Kids damit, die drei finalen Kategorien, Japantest sowie Kata und Kumite, unter strahlend freiem Himmel durchzuführen. Und so zeigten die Kids ihren Eltern „in freier Wildbahn“, was sie bereits im Training gelernt haben.

Nach einer Olympiade, die viel Kraft, Ausdauer, Ehrgeiz, Koordination und Konzentration erforderte und mindestens genauso viel Spaß brachte, standen schließlich die Sieger fest: Alle Teilnehmer haben gewonnen und uns und ihren Fans gezeigt, dass sie alle Eigenschaften für viele weitere Erfolge besitzen! Das Ziel war schließlich nicht gegeneinander, sondern miteinander und gegen sich selbst zu kämpfen. So feierten die Ouchi-Kids nicht nur ihre eigenen Leistungen, sondern ebenso die ihrer Dojofreunde und haben sich damit alle ihre Goldmedaille mehr als verdient. Herzlichen Glückwunsch!!!

Um eine erfolgreiche Olympiade gemütlich ausklingen zu lassen, haben die erwachsenen Helfer in der Zwischenzeit schon den Grill vorgewärmt, Getränke bereitgestellt und für die kulinarische Verköstigung gesorgt. So konnten sich nicht nur die erschöpften Kinder stärken, sondern auch die Eltern und Geschwister, die während der ganzen Olympiade die Starter bestens unterstützt hatten.

Die Trainer waren sehr zufrieden mit dem Ehrgeiz, dem Durchhaltevermögen und dem freundschaftlichen Miteinander der Starter; mit der Unterstützung der Fans und mit der stillen Leistung aller beteiligten Helfer im Hintergrund.

Wir wollen uns noch einmal bei allen Helfern bedanken. Bei Hannes und Ansgar, die selbst leider nicht anwesend sein konnten, für die vielen Ideen, Beiträge und Hinweise im Vorhinein – nur durch euch konnte dieses Event überhaupt zum Leben erweckt werden! Bei Mandy – danke für deine tatkräftige Unterstützung bereits im Vorfeld und für deine Nachsicht mit uns. Bei Andreas für die tollen Fotos – durch dich haben wir Momente für die Ewigkeit. Bei Anja und Martin – dank euch waren alle Aktiven und Fans stets mit Getränken und Nahrungsnachschub versorgt. Und allen voran natürlich bei unseren Jugendlichen, Vivian, Michi, Marc, Olli und Denis, die sich als Stationshelfer zur Verfügung gestellt haben – ohne euch hätte die Olympiade niemals so ein großer Erfolg werden können! Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Eure Trainer.

Leave a Comment