Jahresabschlusslehrgang in Aalen

Am 5. und 6.12. nutzten Julia, Tim und Paul die Chance, das Lehrgangsjahr gebührend in Aalen abzuschließen. Am frühen Morgen trafen sie sich dazu mit Marco aus Berlin, der sich freundlicherweise als Mitfahrgelegenheit angeboten hatte. Nach kurzem Abschied im Dojohauptquartier ging es auf die weite Reise in den Süden.

Nach einer reibungslosen  Anfahrt voller interessanter Gespräche trafen wir überaus pünktlich an der Lehrgangshalle an. So konnten wir noch eine letzte Stärkung zu uns nehmen und die Getränke für die kommenden drei Stunden vorbereiten.

Nach einer knackigen Erwärmung und einem schweißtreibenden Kihonteil wurde in zwei Gruppen Kata trainiert. Die Oberstufe setzte sich mit Bassai Dai, Chinte und Tekki Sandan unter der Leitung von Eugen Sensei auseinander. Die Zeit verging wie im Flug. Schon hieß es Owari.

Nachdem die Übernachtungshalle vorbereitet war, ging es zum wohlverdienten Abendessen im Gasthof. Abgerundet wurde der Abend mit zahlreichen spannenden Gesprächen und dem obligatorischen Abstecher im Restaurant „Zur goldenen Möwe“ für ein letztes Gute-Nacht-Eis.

Für die jungen Väter war es eine ungewohnt lange und erholsame Nacht in der Übernachtungshalle. Nach einer kleinen Stärkung ging es auch schon zum zweiten Teil des Lehrganges, der erneut unter dem Thema Kata gestaltet war. Doch zuvor zeigte uns Nagai Shihan nach einer kurzen Erwärmung in Partnerübungen unsere konditionellen Grenzen. Nach kurzer Verschnaufpause beschäftigten wir uns intensiv mit den Heian Katas und zum Abschluss noch mit der Kata Kanku Dai. Erneut erhielt die Oberstufe zahlreiche Hinweise von Eugen Sensei, worauf beim Ausüben der betrachteten Katas zu achten ist. Damit ging auch schon ein intensiver und sehr lehrreicher Lehrgang zu Ende. Mit viel neuem Input und Trainingsanreizen konnten die Teilnehmer so die Heimreise antreten.

Vielen Dank an das Dojo Nobunaga für die Ausrichtung dieses Lehrganges und an Nagai Shihan und Eugen Sensei für das spannende Training.

Paule

Leave a Comment