Das Ende des Regenbogens – Ein Jahr Ouchi im Farbrausch

Ein ganzes Jahr lief nun unsere Aktion „Ouchi im Farbrausch“, die von vielen großen und kleinen Ouchis genutzt wurde. Mit jeder Menge Einsatz und Motivation haben die Prüflinge auf ihre nächste Gürtelprüfung hin trainiert und diese mit Bravour bestanden. Unser eigener Lehrgang am vergangenen Wochenende sollte zum krönenden Abschluss des Farbrausches werden…

Und das wurde er!

Bereits am Samstag präsentierten sich unsere Prüflinge in bestechender Form. Das Shotokan-Power-Training von Nagai Sensei war unseren alten Lehrgangs-Hasen schon bekannt. Doch auch unsere Weißgurte Emma, Marianne, Anja, Nicole und Benny ließen sich von der ungewohnten Situation nicht einschüchtern. In 3 Stunden Kihon, Kata und Kumite wurde am Samstag ein letztes Mal an den Techniken der Prüflinge gefeilt. Aber nicht viel. 

Die Stunde der Wahrheit folgte am Sonntag. Ein letzter Kiai-Kreis, die letzten motivierenden Worte der Trainer, dann war es soweit: Hammermäßige 21 Prüfungen gingen an diesem Sonntag auf das Ouchi-Konto! Dabei stellten unsere Gelbgurte Tjelle, Lorenzo, Tim, Nico-Aslan, Niklas, Rico, Nicolas, Marc, 2. Marc, Oli, Franz und Wolle nicht nur die größte Ouchi-Prüflingstruppe, sondern vereinten sogar die gesamte Orangegurt-Prüfung  komplett unter dem Ouchi-Banner. Nach langer Prüfungspause meldeten sich außerdem sowohl Ulf und Faouzi zur Grüngurt-Prüfung, als auch Paul K. und Andreas zur Prüfung zum violetten Gürtel auf der Lehrgangsbühne zurück; mit einem satten Ouchi-Hammerschlag. Die künftigen Gegner dürfen sich warm anziehen!

Unser erster Ouchi-Farbrausch hat am 24.06.2012 wahrlich seinen krönenden Abschluss gefunden. Alle Ouchis, die keine Prüfung machen konnten, müssen sich nicht ärgern. Der nächste Farbrausch kommt bestimmt! In diesem Sinne wünschen wir unseren erfolgreichen Prüflingen alles Gute und viel Spaß mit der neuen Gürtelfarbe im Training.

Ein großes Dankeschön bleibt für den Schluss noch aufgespart: Die Organisation eines solchen Events ist mit vielen großen und kleinen Hürden verbunden, die dem ungeschulten Auge teilweise gänzlich verborgen bleiben. Daher an dieser Stelle: Vielen Dank an die fleißigen Helfer und unseren Torben, der ohne die Aussicht, auf diesem Lehrgang eine Gürtelprüfung abzulegen, gekommen ist, um seine Karatefreunde zu unterstützen. Respekt!

Tim

Leave a Comment