Ein gut gemischtes Wochenende

Mit etwas Verzögerung starteten wir früh am Morgen nach Frankfurt am Main, um Dirk und sein Dojo zu besuchen, welches sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Dementsprechend gab es für Dirk auch 20 herzliche HipHips mit viel Freude von den Ouchis. Die Hinfahrt war von vielen lustigen Schlafundschnarch-Schnappschüssen geprägt, da einige in der Nacht zuvor scheinbar an Schlafmangel gelitten haben, was sie auf der Fahrt auszugleichen versuchten bzw. verzweifelt und erfolglos das Gegenteil probierten. Es war lustig, mit angenehmen Gesprächen und ausreichend Essen. Als wir mit ca. 15 Minuten Verspätung an der Halle ankamen (nachdem wir erst in Richtung von Dirks Garten, der späteren Partylocation, gefahren sind), wurden wir sehr herzlich von Ansgar begrüßt und konnten direkt los trainieren 🙂

Nach drei Stunden lehrreichem Training bekamen wir nicht die Möglichkeit, uns im Hostel zu entspannen, da wir, als wir gegen 16 Uhr eintrafen, noch nicht einchecken durften. Gepäck also wieder eingeladen und auf zum Grillen bei Dirk. Viele haben sich um leckere Salate, Fleisch und vieles mehr gekümmert, sodass für jeden etwas dabei war. Wir verbrachten einen entspannten und gemütlichen Abend, der mit einem Eis bei Regen abgeschlossen wurde. Man ließ uns am späteren Abend dann doch noch in unsere Zimmer, insofern konnten wir unser Vorhaben umsetzen und noch gemeinsam „Jungle Speed“ spielen, was an diesem Abend recht diskussionsreich, letztlich aber sehr schön war. Die Nacht war ausreichend lang, auch wenn der ein oder andere über „zu harte Betten“ sowie „zu viel Krach“ klagte. Wir genossen ein tolles Frühstück vor der Halle, unter Bäumen und mit ein wenig Sonne. Wir freuten uns über den super Kuchen von Vicky (Danke!) als auch über den interessanten „Brotsalat“, wie das Brotexperiment getauft wurde 😉 und und und… so viele leckere Sachen!

Wir durften an einem Top-Training von Patrick teilnehmen, der den sehr anspruchsvollen (Oberstufen-)Trainingsinhalt so toll vermittelte, dass er von Weiß- bis Schwarzgurten für alle passend, übersichtlich und gut umsetzbar war 🙂

Die Rückfahrt war recht ruhig, dennoch aber ausreichend unterhaltsam und ein schöner Abschluss des Wochenendes!
Danke an alle die, die uns dieses Wochenende ermöglicht haben, in erster Linie also an unsere tollen Trainer und Dirk, der das ganze ja veranstaltete.

ViVi

Leave a Comment