Braun- / Schwarzgurtlehrgang in Leipzig

Am Samstag, dem 6.2.16, trafen sich 13 Uhr Hannes, Paul, Julia, Tim, Valli und Vivi bei Hannes zuhause, um sich auf den Weg nach Leipzig zu machen und freuten sich schon riesig, Holger dort begrüßen zu dürfen. Hochmotiviert kamen wir schon nach nur einer Stunde in Leipzig an und mussten uns durch die unerwartet frühe Ankunft noch etwas gedulden, bis der Braun-Schwarzgurt-Lehrgang endlich losging. Es hat sich aber gelohnt und so wurden wir pünktlich ab 15 Uhr von Nagai Shihan, Eugen Sensei und Toni Sensei trainiert, dabei stand vor allem das Kumitetraining im Vordergrund, erst „allein“ und dann viel, lange und häufig am Partner. Wir genossen einen super Lehrgangstag mit effektiven und gut angeleiteten Aufgaben und so hatten sich alle den abendlichen Restaurantbesuch absolut verdient. Wir verbrachten den Abend in guter Gesellschaft sowie mit interessanten Gesprächsthemen und lustigen Storys. Und was darf nie fehlen? Klar, das nächtliche Betthupferl-Eisessen in Leipzigs Innenstadt. Und genau das haben wir nach diesem anstrengenden Tag auch noch gemacht.

Zurück in der Halle ist Julia nur noch in ihren Schlafsack gefallen und eingeschlafen, während Paul sich ans Lernen gemacht hat. Valli und Vivi hatten noch jede Menge Spaß und haben Quatsch gemacht. Sonntag pünktlich um 10 Uhr ging es dann mit voller Power weiter. Und woher hatten wir diese Superkraft? Na von den Frühstücksbrötchen (Danke Holger!) und von der total leckeren Thunfischcreme (Danke Paul!). Am Sonntag drehte sich wieder vieles um’s Kumite. Es war ein cooles Training mit interessanten Gruppenübungen und anspruchsvollen Zweikämpfen. Gegen Ende der Einheit, unter erschwerten Bedingungen – nach 2 harten Lehrgangstagen und mit knapper Luft vom Kämpfen – wurde nochmals Kata trainiert. An dieser Stelle noch den gewünschten Rhythmus zu treffen und die Explosivität zu halten, ist einigen durchaus schwer gefallen 😉

Vivi und Valli kamen dieses Wochenende zum ersten Mal in den Genuss eines Braun- / Schwarzgurt-Lehrgangs und haben viele tolle Erfahrungen sammeln können. Nach Holgers Verabschiedung (nur bis Montag ;-)) machten wir uns am frühen Nachmittag auf den Weg zurück nach Hause und ließen uns in einem mit Muffins, weiteren Thunfischcremebrötchen und Obst gefüllten Auto nach Hause chauffieren, sodass wir das Wochenende mit guter Laune und entspannender Musik ausklingen lassen haben 😉

Leave a Comment