Ouchi erkämpft sich den Frühling zurück

Letztes Wochenende war es endlich wieder soweit – Akio Nagai Shihan zu Gast bei Ouchi. Mit wehenden Fahnen kamen nicht nur die motivierten Dresdner, sondern auch Kämpfer aus dem gesamten sächsischen Einzugsgebiet. Trotz der schweren Katastrophe in Japan sorgte Akio Nagai Shihan für ein einzigartiges Training. Abwechselungsreiche Übungen benötigten viel Konzentration, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer. Dies sorgte für viel Schweiß und eine aufgeheizte Halle.  Die aufgeheizte Stimmung war dabei inklusive. Der Samstag wurde beendet durch eine anstrengende Kumiteeinheit, bei dem wir unsere tollen Fortschritte (dank Hannes & Ansgars Training) zeigen konnten. Bei tzschechitzsch, würzitzsch, leckerem Essen ließen wir den gelungen Tag in der Prager Bierstube auf der Königsstraße ausklingen.

Der Sonntag wurde früh von Paul, Peter und Richard mit einem verführerischen 😉 Frühstück eingeläutet. Bei chilliger Musik und sehr frühlingshaften Wetter starteten sie mit den Gästen aus Auerbach den Tag. Beim Training nutzen alle die Chance, die Knödel und den Gulasch vom Vorabend in pure Karate Power umzuwandeln. Mit leicht zittertenden Knien warteten nun alle auf die bevorstehenden Prüfungen. Max, Tim, Constantin, Nikolas, Tjelle und Rico zeigten auf tolle Weise, was sie drauf haben. Ihre Kime sorgte für eine bebende Halle, erstaunte Gesichter bei den Eltern und Großeltern, sowie stolze Kindertrainer. Sie dürfen sich jetzt als frisch gebackene Gelbgurte feiern lassen. Andreas und Tim setzten mit ihrer Vorstellung da noch den i-Punkt drauf. Sie heizten bei der Prüfung zum 6. und 5. Kyu noch einmal richtig ein und kämpften sich souverän durchs Programm.

Ich finde, dass wir wieder ein sehr gelungenes Wochenende hatten. Neben einer guten Organisation und einer tollen Teamleistung war wieder ein riesen Potential vorhanden für Spiel, Spaß und Spannung. 

Danke an alle die mitgeholfen haben!

Leave a Comment