Bundeslehrgang mit Shinji Tanaka

Frühmorgens am 22. März fuhren 12 Ouchis ins weit entfernte Greven um ein weiteres Wochenende mit schweißtreibendem Training zu verbringen. Mit Sack und Pack traten Julia, Tim, Paul, Martin, Paul, Paul, Peter, Marianne, Emma, Valentin, Jonas und Torben in einem Bus und einem Auto die lange Reise an. Überpünktlich trafen wir vor der Lehrgangshalle ein, so konnten wir noch ein wenig von den mitgebrachten Leckereien probieren. Frisch gestärkt starteten wir so in das Training. Nach einer kurzen Erwärmung lockte Gasttrainer Tanaka Sensei den Lehrgangsteilnehmer mit seinen raffinierten Basic-Kombinationen so manche Schweißperle auf die Stirn. Nicht nur die akkurate Ausführung der einzelnen Techniken lag dabei im Fokus. Der richtige Hüfteinsatz war ein zentrales Thema. Um die Grundbewegungen aus den Basic-Kombinationen weiter zu schleifen, folgten noch im ersten Teil des Samstagtrainings interessante Partnerübungen. Nach einer kleinen Pause wurden die Lehrgangsteilnehmer aufgeteilt. Während die Oberstufe unter der Leitung von Tanaka Sensei ihre Kata- und Kumitefertigkeiten schleifen konnte, trainierte die Unterstufe fleißig nach den Anweisungen von Antonio Ceferino Sensei weiter. Auf den Nationalkader wartete ein gesondertes EM-Vorbereitungstraining, geleitet von Nagai Shihan und Eugen Landgraf Sensei. Nach diesem anstrengenden, vor allem aber sehr lehrreichen Training hatten wir uns eine Stärkung verdient. Mit Pizza, entspanntem Beisammensein und viel Spaß und Gelächter, aber auch interessanten Gesprächen konnten wir den Abend gemütlich ausklingen lassen. Am Sonntagvormittag wartete der zweite Teil des Bundeslehrgangs auf uns. Er begann ähnlich wie der Samstag. Wieder wartete Tanaka Sensei mit neuen spannenden Basic-Kombinationen auf, die in weitere Partnerübungen gipfelten. Nach dem alle weiter an Technik und Hüsteinsatz arbeiten konnten, wurde wieder getrennt. Diesmal sollte für einige Lehrgangsteilnehmer der persönliche Höhepunkt folgen, die Gürtelprüfung. Da diesmal kein Ouchi für die Prüfung angemeldet war, konnten alle fleißig weiter trainieren. Mit den Hinweisen und Anmerkungen von Tanaka Sensei stand Katatraining auf dem Programm. Wie leider all zu oft endete auch dieser Lehrgang wieder viel zu schnell.
Vielen Dank an die lieben Eltern für die leckere Verpflegung.

Paule

Leave a Comment