Bundeslehrgang in der Eishalle von Greven

cooles Team

Der Bundeslehrgang in Greven ist schon lange fester Bestandteil im Karatejahr des S.K.I.D. So traten wir (Julia, Tim, Paul, Malte und Konrad) auch dieses Jahr die lange Reise an um unter Shinji Tanaka Sensei zu trainieren.

Die Wetterverhältnisse an diesem Wochenende machten sich nicht nur auf der Autobahn bemerkbar, sondern auch in der Halle. Mit dem schweißtreibenden Karatetraining kämpften wir gegen die Kälte an. Das Training war gut verteilt auf die drei Säulen des Karate, Kihon, Kata und Kumite. Wobei Tanaka Sensei klar auf Unterschiede zwischen diesen Säulen hinwies und vielfältige Übungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten vorstellte. Wie jedes Jahr war es nicht nur spannend an dem vielseitigen Training teilzunehmen, sondern auch Tanaka Sensei bei seinen geschmeidigen, kontrollierten Bewegungen genau zu beobachten.

Natürlich durfte am Samstagabend nach der Lehrgangsfeier das obligatorische Eis beim goldenen M nicht fehlen, bevor wir uns dick angezogen in die Schlafsäcke kuschelten.

Auch am Sonntag erwartete uns eine spannende Trainingseinheit, bei der Tanaka Sensei die Themen des Vortages erneut aufgriff und mit weiteren Hinweisen, Übungen und Ausführungen schmückte.

Wieder einmal neigte sich damit ein spannender, trainingsreicher Lehrgang viel zu schnell dem Ende und wir widmeten uns der Heimreise. Glücklicherweise erwarteten uns diesmal freie Straßen und auch die Witterungsbedingungen waren auf unserer Seite.

Rundum war es ein gelungener Lehrgang, bei dem wir erfolgreich gegen die Kälte ankämpften, viele bekannte Gesichter sahen und viel neuen Input sammeln konnten. Ein besonderer Dank gilt dem ausrichtenden Dojo Shimazu.

« zurück zur Übersicht